Download 100 Holzbau-Beispiele: nach DIN 1052 (2004) by Günter Steck PDF

By Günter Steck

Show description

Read Online or Download 100 Holzbau-Beispiele: nach DIN 1052 (2004) PDF

Similar german_1 books

Biomedizinische Eingriffe am Menschen: Ein Stufenmodell zur ethischen Bewertung von Gen- und Zelltherapie

The aim of this booklet is to supply readers drawn to questions on scientific learn with orientation about the newest arguable advancements in gene and stem cellphone learn. It explains the clinical foundation and procedures, throws gentle at the attainable merits and hazards, and offers a moral overview.

Die Hirnkönigin, 8. Auflage. Roman

Die Berliner Journalistin Kyra Berg hat sich gerade aus der Feuilleton-Redaktion ihrer Zeitung verabschiedet. Sie hat genug vom Hauptstadt-Zeitgeist und dem Kulturgew? sch der intellektuellen Szene und will sich endlich mit etwas Handfestem besch? ftigen. Sie beginnt an einer Serie ? ber Berliner M? rderinnen zu arbeiten, und als die kopflose Leiche ihres Chefredakteurs gefunden wird, interessiert sie sich nat?

Der Wandel der Unternehmensführung in Buyouts: Eine Untersuchung Private-Equity-finanzierter Desinvestitionen

Annabell Geidner untersucht auf der foundation von Interviews mit CEOs und CFOs von 25 deutschen Buyout-Unternehmen, wie sich Unternehmensführung nach Buyouts von desinvestierten Konzerneinheiten verändern kann und inwiefern wichtige Impulse in Unternehmen gesetzt werden können.

Extra resources for 100 Holzbau-Beispiele: nach DIN 1052 (2004)

Example text

Bundeskanzler Gerhard Schröder hält eine Rede, mit der er dem Parlament und der deutschen Öffentlichkeit seine Beweggründe für einen solchen Bundeswehreinsatz darlegt. Er beginnt mit einem unzweideutigen Ja zum Krieg als Mittel der Politik: »In weiten Teilen des Landes (Afghanistan) sind die Menschen aus dem Würgegriff des menschenverachtenden Taliban-Regimes befreit worden... Durch die militärischen Maßnahmen ist der Weg frei geworden für die humanitäre Versorgung der Not leidenden afghanischen Bevölkerung...

Die US-Regierung befand sich mit dieser Haltung auch hier in trauter Eintracht mit den so genannten »Schurkenstaaten«, so dem Irak und Libyen, aber auch der VR China. Schließlich entschied sich in Rom 1998 eine deutliche Mehrheit der beteiligten 160 Staaten für die Einrichtung dieses Gerichtshofs mit unabhängigen Richtern und Staatsanwälten. Dieser Gerichtshof hätte damit einen anderen Charakter als der Adhoc-Gerichtshof zu Jugoslawien, der dem Sicherheitsrat unterstellt ist. Der Widerstand der US-Administration ist durchaus begründet.

Eine solche »gute Gelegenheit« war in der Weltgeschichte schon immer ein Krieg, in welchem »die Fähigkeit, riesige Ressourcen umgehend für militärische Zwecke einzusetzen, zum Tragen kommt« (Brzezinski). Dabei war es wohl nicht von entscheidender Bedeutung, ob es in Washington eine Administration mit einem Präsidenten der Demokratischen oder -56- der Republikanischen Partei gibt. Unter Al Gore wäre voraussichtlich die Entwicklung nach dem 11. September 2001 nicht viel anders verlaufen. Allzu mächtig ist die Wirtschaftslobby und allzu groß ist die Kontinuität der entscheidenden Apparate in Außenministerium, Pentago n und bei den »Diensten« CIA und FBI.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 38 votes